D-Jugend zieht nach einem 2:1 Sieg in Assenheim ins Pokal Viertelfinale ein

Im Achtelfinale des Kreispokals musste unsere D Jugend nach Assenheim. Zu Beginn versuchte unser Team ein frühes Tor zu erzielen. Bereits nach einer Minute hatten Robin Steinmüller und Jannis Becker nach einer Hereingabe von Ben Hartig die Riesenchance das 1:0 zu erzielen. Beide trafen den Ball jedoch nicht richtig. Keine zwei Minuten später dann die kalte Dusche. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr erzielte der Gastgeber das 1:0 für Assenheim. Das Gegentor brachte unser Team jedoch nicht aus der Ruhe. Ben Hartig nach feiner Einzelleistung erzielte den 1:1 Ausgleich. Einige Minuten später markierte unser Goalgetter Robin Steinmüller mit einem Weitschuss über den gegnerischen Torhüter das umjubelte 2:1 für uns. Die Gastgeber kamen immer wieder über ihre schnellen Stürmer gefährlich vor unser Tor, aber Leo Tonn ließ sich nicht überwinden. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zunehmend. Unser Offensivspiel war kaum noch vorhanden, da es nicht gelang den letzten Pass zu einem Mitspieler zu bringen. Ben Hartig hatte nochmal eine Riesenchance als er alleine vor dem Assenheimer Torwart auftauchte. Er konnte den Ball jedoch nicht an diesem vorbeibringen. Die Asssenheimer erspielten sich in der zweiten Halbzeit keine nennenswerten Chancen mehr, so dass es letztendlich beim knappen 2:1 für uns blieb. Es war diesmal kein gutes aber ein erfolgreiches Spiel für unser Team. Am Ende zählt im Pokal aber einzig und allein das Ergebnis und das lautete 2:1 für JFV Wetterau. Somit ziehen wir in das Viertelfinale ein. Dort bedarf es jedoch einer Leistungssteigerung, wenn der Weg dort noch weiter gehen soll. Wir wünschen uns auf jeden Fall mal ein Heimspiel. Glückwunsch an das siegreiche Team.

Für das Siegerteam spielten:

Leo Tonn, Ole Tonn, Ben Neumann, Robin Steinmüller, Mika Siegl, Ben Lisson, Ben Hartig, Luca Zon, Jannis Becker, Davin Schwab, Kim Schneider, Ricardo Krämer.