„Absolut verdient“: Darmstadt belohnt Riedel mit Profivertrag

Clemens Riedel ist gerade einmal 18 Jahre jung und absolvierte in dieser Saison bereits vier Zweitligaspiele für Darmstadt 98. Die Lilien belohnten den Innenverteidiger nun mit einem Profivertrag. Hinter Riedel liegt ein steiler Aufstieg: Im Sommer 2019 war er als 16-Jähriger aus der Jugend der TSG Wieseck in den Nachwuchs des SV 98 gekommen. Doch bereits in der vergangenen Rückrunde – also nach nur eineinhalb Jahren und im Alter von 17 Jahren – trainierte Riedel regelmäßig bei den Profis mit. Im Sommer folgte dann der nächste Karriereschritt, als er auch die Vorbereitung unter Torsten Lieberknecht mitmachen durfte. Und dabei zu überzeugen wusste: Gleich zum Saisonauftakt feierte er sein Profidebüt, in den fünf bisherigen Ligaspielen kam er auf vier Einsätze (Kicker-Durchschnittsnote: 3,17).Riedel: „Unbeschreibliches Gefühl“ „Clemens hat sich mit seinen Leistungen seit Beginn der Vorbereitung den Vertrag absolut verdient. Er ist für sein Alter bereits sehr reif, das hat er bei seinen ersten Profi-Einsätzen unter Beweis gestellt“, kommentierte Lilien-Manager Carsten Wehlmann. „Wir werden ihn weiter unterstützen und ihn eng bei seinen weiteren Schritten begleiten.“ „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, meinen ersten Profivertrag unterzeichnet zu haben“, sagte Riedel. „Ich sauge aktuell jeden Moment auf und sehe keine Minute bei den Profis als selbstverständlich an. Gleichzeitig bin ich mir bewusst, dass sich nur durch meinen Profivertrag meine Herangehensweise nicht ändert und ich weiter demütig bleibe.“ Drei Talente feierten in dieser Saison ihre Debüts Riedel ist nicht der einzige Youngster, der bei den Lilien in dieser Saison sein Profidebüt feierte. Auch der erst 16-jährige Philipp Sonn und der 18-jährige John Peter Sesay kamen erstmals in der 2. Liga zum Einsatz.