Lilien-Trio auf Länderspielreise

Gleich drei Akteure des SV 98 werden in der anstehenden Länderspielpause mit ihren Nationalteams unterwegs sein. Klaus Gjasula wurde für die Nationalmannschaft Albaniens nominiert, Clemens Riedel steht im Kader der Deutschen U19-Nationalmannschaft und Braydon Manu erhielt eine Berufung für die Auswahl Ghanas.

Während Gjasula bereits elf Länderspiele für Albanien absolviert hat, sind die Berufungen für Riedel und Manu jeweils eine Premiere. Entsprechend groß ist die Freude bei den beiden Akteuren.

Clemens Riedel: „Die Nominierung für die U19-Nationalmannschaft ist für mich eine riesengroße Ehre und etwas, wovon ich vor Kurzem nicht einmal geträumt habe. Ich freue mich über die Chance, Darmstadt 98 bei den DFB-Junioren repräsentieren zu dürfen. Für mich ist die Berufung ein weiterer Ansporn, unverändert hart zu arbeiten, um diesen Weg weitergehen zu können.“

Braydon Manu: „Es macht mich unfassbar stolz, für das Heimatland meiner Eltern nominiert worden zu sein. Ich bin mit der Kultur aufgewachsen, spreche die Sprache und fühle mich entsprechend schon immer auch als Ghanaer. Ich weiß, welche Begeisterung und Emotionen die ‚Black Stars‘ in ganz Ghana auslösen und es ist unglaublich, dass ich nun selbst zum Kader dieser Mannschaft gehöre. Als ich davon erfahren habe, war ich erst einmal sprachlos. Und das kommt bei mir selten vor (lacht). Ich kann es immer noch nicht ganz glauben und werde es wohl auch erst dann realisieren, wenn ich tatsächlich bei der Nationalmannschaft angekommen bin.“

Die Deutsche U19-Nationalmannschaft bestreitet zwei Testspiele und trifft in Bad Dürrheim zunächst auf die U19-Auswahl der Schweiz (3.9./17 Uhr), ehe drei Tage später der Vergleich mit der U19 Englands (6.9./17.15 Uhr) auf dem Programm steht. Auch die zweite Begegnung wird in Bad Dürrheim ausgetragen.