Endstation Halbfinale – 2:6 gegen SG Rosenhöhe

Bereits nach nur 3 Minuten lagen die Gäste mit 0:1 in Führung. Danach lies Oberrad mit einer einfachen Körpertäuschung Robin Weber am Sechzehner stehen und verwandelte zum 0:2. Nachdem dann noch Wachbuchen traf, stand es nach bereits 20 Minuten 0:3 für Rosenhöhe. Nico Kammer brachte dann die Hoffnung zurück, als er kurz vor der Pause den 1:3 Anschlusstreffer erzielte.
Nach der Halbzeit, in der 53. Minute konnte der Gast jedoch wiederum den drei-Tore-Abstand herstellen. Danach war es zum zweiten Mal, der schon seit Wochen stark spielende Nico Kammer, der in der 60. Minute per Kopf zum 2:4 verkürzte. Alex Müller und Nico Kammer spielten sich in den darauffolgenden Minuten gute Chancen heraus, ein erneutes Tor für die JFV wollte jedoch nicht fallen. In der Schlussphase machte die SG Rosenhöhe noch die Tore fünf und sechs und zog verdient ins Finale ein.