A–Junioren mit super Start in die Gruppenliga

Das erste Spiel in der Gruppenliga konnten die A-Junioren des JFV Wetterau gegen JSK Rodgau am Ende mit 4:1 klar für sich entscheiden. Nach einem nervösen Start, mit einigen Chancen für Rodgau, die jedoch alle vom Schlussmann des JFV Wetterau, Lennart Kopf, souverän entschärft wurden, konnte sich Nico Kammer in der 24. Minute als erster Torschütze in der Gruppenliga Saison 2016/17 feiern lassen.

Nur 4 Minuten später traf Johannes Jäckel zum 2:0 für den JFV Wetterau. Die komfortable Führung währte aber nur 3 Minuten. Dann traf auch Rodgau; mit etwas Glück; zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Mannschaft von Trainer Dennis Kubatzki war zu dem Zeitpunkt schon so gefestigt, dass sie das Gegentor nicht aus der Ruhe brachte und sie ihr gewohnt sicheres Offensivspiel durchziehen konnte. Kurz vor der Halbezeit (41. Minute) erhöhte Luca Philipp Zinn zum verdienten 3:1 Pausenstand..

Nach der Pause versuchten die Rodgauer noch einmal alles, aber die Abwehr des JFV Wetterau stand sicher und ließ kaum eine Torchance zu. Es war wieder, der an diesem Tag formstarke Luca Philipp Zinn, der mit einem Sololauf die gesamte Rodgauer Abwehr stehen ließ und in der 75. Minute mit dem Treffer zum  4:1 das Spiel endgültig entschieden hatte.

Der JFV Wetterau ist in der neuen Spielklasse angekommen und versucht bereits am Dienstag im Auswärtsspiel gegen Vikt. Preußen Frankfurt (Anstoß: 19:30 Uhr in Frankfurt) nach zu legen.